1/29/2016

christmas 2015


Mein erstes Weihnachtsfest zurück in Deutschland und ich habe den Heiligabend ganz unklassisch mit meiner besten Freundin und ihrer Familie verbracht. Naja, dazu muss man sagen, dass ihre Familie in den letzten 12 Jahren auch zu meiner Familie geworden ist und es nicht der erste Heiligabend war, den wir zusammen gefeiert haben, doch ein bisschen anders war dieses Jahr dann doch alles irgendwie. Ich glaube, es waren viele ein wenig überfordert mit der Tatsache, dass ich nicht mehr zu Hause wohne, was sich ein bisschen auf die Organisation ausgewirkt hat, deshalb habe ich also den Heiligabend bei Lea, den 1. Weihnachtsabend bei meiner Mutter und den Tag darauf bei meinem Vater verbracht. Irgendwie wurden dieses Jahr viele Traditionen gebrochen, was mich persönlich etwas traurig gemacht hat, da ich ein ganz konservatives Bild von Weihnachten in meinem Kopf habe, was ich auch Jahr für Jahr versucht habe, zu erfüllen. Dazu gehört für mich das Schmücken des Tannenbaums, Einpacken der Geschenke, festlich anziehen, der Kirchenbesuch, Schnee ( ha ha ), Weihnachtsmusik, Essen und das gespannte Warten auf das Öffnen der Geschenke. Dieses Jahr hatte ich nun also zum ersten Mal in meinem Leben einen komplett eigenen Tannenbaum, den ich mit meiner Mitbewohnerin zusammen zwischen Tür und Angel geschmückt habe, Geschenke waren zum ersten Mal alle schon vor Heiligabend eingepackt, der Kirchenbesuch musste leider ausfallen, ebenso der Schnee, aber das überrascht ja heutzutage niemanden mehr und festliches Weihnachtsessen gab es auch erst am 1. Weihnachtstag. Macht ja nichts! Eine Tradition ist aber zum Glück geblieben, denn wir treffen uns nach der Bescherung immer mit allen Freunden bei Lea und quatschen und trinken und freuen uns einfach, dass wir alle wieder zusammen sind für ein paar Stunden :) Im Großen und Ganzes waren es also trotzdem besinnliche, schöne Tage im Kreise der Familie und Freunden und wahrscheinlich muss ich einfach lernen und akzeptieren, dass Weihnachten nicht mehr so sein kann, wie mit 10 Jahren ;) Es ist und bleibt trotzdem eins meiner Lieblingsfeste und ich freue mich schon jetzt auf das nächste Weihnachten, die Weihnachtsmärkte, Lichter, Kerzen und Süßigkeiten!


2 Comments:

Madeline schreibt...

So ein schöner Post, Jana! Freut mich, dass du doch noch ab und an hier was veröffentlichst :) ich mag deine Art wie du schreibst und deine Fotos immer sehr gerne, schon seit jaaaahren :D <3

Onot Felicia schreibt...

It's beautiful and I love the colour you went for in the end!

Kommentar veröffentlichen